Fahrradsaison 2017 ist eröffnet

Am Sonntag, 05.03.2017 war das Wetter wider Erwarten traumhaft und daher haben um 11.00 Uhr 3 Zwarler (Hartmut, Mike und Tina) die Fahrradsaison 2017 eröffnet. Da wir alle drei “motorisiert”, sprich mit E-Bikes ausgestattet waren, sind wir dem Vorschlag von Hartmut, einem Teilstück der Korkenziehertrasse zu fahren, gefolgt.

Der Weg führte uns über die Felder von Langenfeld und Hilden bis zur Waldkaserne. Von hieraus ging es entlang der Bundesstrasse nach Haan und dann auf die Korkenziehertrasse bis zum früheren Hauptbahnhof in Solingen. Dort angekommen haben wir uns entschieden, den gleichen Weg wieder zurück zu nehmen.
Leider hat sich das Wetter von heute vormittag nicht gehalten, es zogen sehr viele Wolken auf und es wurde auch merklich kühler. Auf dem Weg zurück haben wir uns spontan entschieden, das Restaurant 12 Apostel in der Waldschenke Hilden aufzusuchen, um dort eine Kleinigkeit zu essen und die trockenen Kehlen zu befeuchten. Auf der restlichen Strecke von Hilden nach Langenfeld setzte dann doch noch Regen ein, sodass Regenjacken und -hosen angezogen werden mussten. Insgesamt waren wir rd. 5 Stunden unterwegs (inkl. Restaurantbesuch) und sind 55 km gefahren.

Ich freue mich auf weitere, schöne Fahrradtouren mit euch.
Eure Martina

…und hier noch der Link zu den Bildern in der Dropbox
https://www.dropbox.com/sh/6wleitqccrvagp8/AABvlWBoaXPANih6DQxT8DG3a?dl=0

Spätsommerliche Radtour

Spätsommerliche Radtour

Ein goldener Herbsttag, fast sommerliche Temperaturen, dass musste ausgenutzt werden. Um 11.00 Uhr ging es am 16.10. vom Treffpunkt Schützenhalle los. Wegen Urlaub und einigen krankheitsbedingten Ausfällen waren es diesmal nur 9 Radler.

Von Richrath ging es über die Felder von Berches und von dort Richtung Schloß Laach und Hitdorf bis zum ersten Stopp in Leverkusen, den wir im Schiffsbrücken-Café Wuppermündung gemacht haben.

Der Weg führte uns weiter über die A1 auf die andere Rheinseite bis auf wenige Ausnahmen immer auf dem Rheindeich durch Köln-Merkenich und Langel bis nach Zons.

Hier „steppte“ im wahrsten Sinne des Wortes des Bär; kein Platz mehr frei in der Eisdiele oder diversen Biergärten. Aber einige von uns kannten einen Geheimtipp; etwas abseits gelegen haben wir in der „Schloss-Destille“ im Biergarten noch einen Platz gefunden.

Von Zons haben wir mit der Fähre nach Baumberg übergesetzt und sind von dort über die Felder zurück nach Langenfeld gefahren.

Wetterfeste Radler on Tour….

Wetterfeste Radler on Tour….

Am Sonntag, 31.07.2016 ließen sich 9 Radler nicht davon abhalten,  die Idee von Richard aufzugreifen und eine Fahrradtour zum Schloß Morsbroich nach Leverkusen zu unternehmen. Mit dabei  waren diesmal auch 2 neue Radler (Gisela und Ehemann Hansjörg).

Der Weg führte uns über Reusrath Richtung Opladen. Hier wurden wir von einem kurzen und heftigen Regenschauer überrascht. Aber wir hatten Glück, und konnten uns noch rechtzeitig unter einer Brücke unterstellen.

Nach ein paar Minuten war der ganze Spuk wieder vorbei und wir konnten weiterradeln. Vorbei ging es in Leverkusen an der BayArena und kurz darauf erreichten wir Schloß Morsbroich. Dort kehrten wir ein, um uns für den Rückweg zu stärken.

Ein großer Teil der Strecke führte uns an der Dhünn entlang, bis wir kurz darauf wieder Reusrath und anschließend Richrath erreichten. Insgesamt sind wir rd. 35 km gefahren.

Fotos: Martina Küppers

Radler unterwegs…

Radler unterwegs…

Am Sonntag, den 03.07. entschlossen wir uns  – trotz des durchwachsenen Wetters – zu einer Fahrt zum Kloster Knechtsteden. Insgesamt 9 wetterfeste Radfahrer machten sich auf den Weg zur Fähre, die von Urdenbach nach Zons übersetzt. Von dort ging es über Nievenheim und Ückerath, schließlich durch ein Waldnaturschutzgebiet zur Klosteranlage Knechtsteden. Bei wunderbaren Orgelklängen folgte eine Besichtigung der Wunderschönen Basilika. Dann zog es uns zum Klosterhof, wo wir allerdings wegen eines heftigen Regenschauers von der Außenterrasse in den Innenbereich flüchten mussten. Nach Speis und Trank machten wir uns auf den Rückweg, der uns über Straberg, vorbei am Straberger See über Nievenheim wieder zur Fähre führte. Nach dem Übersetzen gab es wegen des einsetzenden Regens noch eine Kaffeepause im “Rheinblick” am Campingplatz Baumberg. Ende der Tour gegen 17.30 Uhr, Länge ca. 47 km.

Am Sonntag, den 10.07. haben sich 6 ZWAR-Radler auf den Weg rund um Langenfeld gemacht. Von Richrath über Feldhausen, Wiescheid, Landwehr, Reusrath landeten wir schließlich zu unserer obligatorischen Rast, dieses Mal am Golfplatz Katzberg. Über Berghausen ging es wieder zurück nach Richrath. Ende der Tour gegen 15.00 Uhr, Länge ca. 30 km.

Herzliche Grüße

Richard Schmitz

Unsere Fahrradtour am Muttertag

Unsere Fahrradtour am Muttertag

Bei traumhaftem Wetter haben sich – trotz Muttertag – vier Radfahrer nicht abhalten lassen, die nähere Umgebung von Langenfeld zu erkunden.

Dieses Mal führte uns die Tour über den Posthornweg. Da wir zum Schluss ungewollt eine Abkürzung genommen haben, weil wir das Piktogramm übersehen haben, sind wir insgesamt ca. 30 km gefahren. Zu guter Letzt haben wir uns ein gut gekühltes Bier im Biergarten von Costa gegönnt.