Eisstockschießen in Benrath

Eisstockschießen in Benrath

Am 23.11.2017 trafen sich 12 sportlich interessierte ZWAR’ler aus Richrath an der Eissporthalle in Düsseldorf-Benrath zum Eisstockschießen.

Wir waren komplette Laien bezüglich des Eisstockschießens, vertrauten jedoch Tina, die sich diese Aktivität für junggebliebene Seniorinnen/Senioren ausgesucht hatte und die Organisation der Spielzeit und Kosten der Eissporthalle, Anfahrt, Ausrüstung (keine Schlittschuhe, nur warme Winterklamotten und rutschfeste Schuhe), etc. im Vorfeld bestens geregelt hatte.

Pünktlich um 20 Uhr erklärte uns ein Scout die Regeln des Eisstockspiels. Wir losten zwei Mannschaften aus und schon ging es los ! Unsere beiden 6er-Teams schossen bzw. schoben also die relativ schweren Eisstöcke von einer Seite der Halle auf die andere und versuchten dabei, den eigenen Eisstock näher an den schwarzen Gummiring (die „Daube“) zu platzieren bzw. den Eisstock des Gegners aus der Zielzone heraus oder von der Daube weg zu kicken. Jede gelungene Aktion wurde mit lautem Hallo begrüßt.

Im Gegensatz zu dem vielleicht besser bekannten, olympischen Curling gibt es im Eisstockschießen keine „Besenarbeit“ und auch die „Geräte“, die wir übers nicht sehr glatte Eis beförderten, sind schwerer als Curling-Steine.

Im Einzelnen möchte ich nicht auf die Feinheiten des Eisstockschießens eingehen, für Interessierte habe ich einige Details den Bildern von Tina als Text im Bild eingefügt; auf jeden Fall hat es riesigen Spaß gemacht und die zwei Stunden Spielzeit waren im Nu verflogen.

Diesen kleinen Bericht schrieb Herbert, der nicht so richtig erfolgreich beim Eisstockschießen war, der sich aber auf eine Wiederholung dieser sicherlich „gesunden“ Aktivität freuen würde.

Herberts Bilder