Am 21.06.2018 trafen sich trotz gesundheitsbedingter Absagen 12 Interessenten der ZWAR-Gruppe Richrath, um die historische Gesenkschmiede Henricks in Solingen-Merscheid zu besuchen.

Mit drei Autos fuhren wird dann um 14:15 Uhr über Stadtstraßen nach Solingen.

Vor der Schmiede konnten wir bereits ältere Maschinen betrachten.
Im Inneren der Schmiede wartete der bestellte Führer, ein ehemaliger Betriebsmeister, um uns sachkundig und anekdotenreich durch die Ausstellung zu führen. Z. B. waren die sanitären Einrichtungen der Gesenkschmiede mit Duschen und Porzellan-WC Ende des 1900 Jahrhunderts so fortschrittlich, dass Sonntags während der Betriebsruhe, die in der Nachbarschaft lebenden Frauen sich regelmäßig zum Duschen in den Betriebsräumen trafen. Da sonst nur Zinkbadewanne und auf dem Kohleofen erhitztes Wasser zur Verfügung stand.

Wir wurden mit der Herstellung einer Handarbeitsschere vertraut gemacht (auch demonstrativ durch Facharbeiter), vom Spalten des Roheisens, übers Schmieden, Härten bis zum Lochen des Scherenauges.

Die weiteren bis zu ca. 170 Arbeitsschritte zur Herstellung einer Schere wurde dann auf andere Firmen, wie Schleifereien, Plistereien, Reidereien weitergegeben.

Es war eine sehr detaillierte und humorvolle Führung und alle Beteiligten waren begeistert von diesem Besuch.

Einen Dank auch an Lothar, der diesen Besuch bestens organisiert hatte.

Peter M.

Fotos hier klicken!